info(at)siegpoker.de  +49 2242 84484

Texas Hold´em Poker Spielablauf

Sie spielen gegen die andern Mitspieler und nicht gegen die Bank. Der Dealer koordiniert lediglich das Spiel. Sie erhalten zwei verdeckte Karten (Hole Cards).

Für Sie und Ihre Spieler Mitspieler gelten weiterhin fünf Gemeinschaftkarten (Community Cards). Fünf dieser insgesamt sieben Karten stellen Ihre Gewinnkombination dar.

Der Spieler mit der besten Gewinnkombination erhält die gesamten Chips (Pot). Gibt es einen Gleichstand, so wird bei einigen Gewinnkombinationen der Pot geteilt, bei anderen wird die nächsthöhere Karte gewertet. Es werden aber immer nur fünf Karten gewertet.

Bevor man das Spiel beginnt, müssen die Grundeinsätze (Small Blind und Big Blind) getätigt werden. In insgesamt vier Wettrunden hat nun jeder Spieler die Möglichkeit entweder einen Einsatz zu tätigen (Bet), auszusteigen (Fold) oder zu erhöhen (Raise). Erhöht ein Spieler, so müssen alle vorherigen Spieler gleichziehen (Call), um weiterhin im Spiel zu bleiben.

Der Spieler, welcher als erstes setzen muss, kann ab der zweiten Wettrunde ebenso abwarten (Check) und muss somit zunächst keinen Einsatz tätigen.

Sollte der Vorrat an Chips zum Mitgehen nicht ausreichen, so kann der Spieler All-In gehen, das heißt, er setzt alle verbleibenden Jetons. Wenn er verliert, dann muss er den Tisch verlassen. Nachdem die letzte Wettrunde beendet wurde, kommt es zum Showdown. Alle verbliebenen Spieler decken ihre Hole Cards, also alle Karten, auf.

 

 

Gewinnkombinationen - in absteigender Rangfolge